Niederlage f├╝r D2 und ­čĆćFinale f├╝r die C-Jugend!

Erwartungsvoll ging es f├╝r unsere D2 zum Nachholespiel in das idyllisch gelegene Sch├Ânheide.
Als Spitzenreiter hatten wir uns viel vorgenommen und wollten auch hier wieder Punkte mitnehmen. Um den Leistungsstand unserer J├╝ngsten im Wettkampfbetrieb einsch├Ątzen zu k├Ânnen, starteten wir mit 5 Spielern des Jahrgangs 2013 in die Partie.
Leider kamen wir überhaupt nicht mit den sehr schnell anlaufenden Offensivspielern des Gegners zurecht, sodass wir viel zu schnell in einen Rückstand gerieten und bereits nach 15 gespielten Minuten mit 3:1 zurück lagen. So endete auch die 1. Halbzeit. 


Mit Beginn der 2. Halbzeit erschwerte ein intensiv einsetzendes Schneegest├Âber das Spiel. Mit viel Kampf und Willen verk├╝rzten wir noch auf ein 3:2 und sch├Âpften wieder Hoffnung, das Spiel doch noch drehen zu k├Ânnen. Es ergaben sich immer mehr Chancen f├╝r uns, trotzdem blieb der Gegner mit seinen schnellen Spitzen stets gef├Ąhrlich.
Unser Torh├╝ter verhinderte dabei die ein oder andere gef├Ąhrliche Grosschance des Gastgebers. Die letzten 10 Minuten versuchten wir nochmals alle Kr├Ąfte zu mobilisieren, konnten die Niederlage jedoch nicht verhindern.┬á
Gl├╝ckwunsch an Sch├Ânheide und f├╝r unsere Jungs nun Sch├╝tteln, aus den Fehlern lernen und das Positive f├╝rs n├Ąchste Punktspiel mitnehmen.
An unseren Kapit├Ąn Lui gute Besserung und schnelle Genesung ­čŹÇ

Die C-Jugend war zu Gast zum Pokalhalbfinale bei der SpG Zw├Ânitz/Elterlein-Schwarzbach und hatte dabei auch reichlich Unterst├╝tzung von den Schulkollegen aus der Zw├Ânitzer Schule. Aber auch die Gastgeber wurden von der eigenen Jugendabteilung lautstark unterst├╝tzt. Somit war alles angerichtet f├╝r ein geiles Pokalspiel.┬á


Wir bestimmen die Anfangsminuten und belohnten uns bereits nach 5 Minuten mit einem Standarttor durch Pepe. Danach erspielten wir uns noch ein paar kleine und auch gr├Â├čere M├Âglichkeiten, bis der Winter zur├╝ck im Erzgebirge war. Als sich einige unserer Jungs beschwerten, dass sie im Schneetreiben nichts mehr sehen k├Ânnen, erzielte der wieder genesene Lukas das zweite Tor.

Anschlie├čend nutzten wir die kurze Verunsicherung der Gastgeber zum dritten Treffer durch Luca M. aus und damit ging es dann auch in die Pause. Zu Beginn der zweiten H├Ąlfte erspielten sich die Gastgeber auch die ein oder andere Chance. Als Mitte der zweiten Halbzeit Luca E. einen sch├Ânen Spielzug zum 4:0 vollendete, schien das Spiel gelaufen.

Aber fast im Gegenzug erzielten die Gastgeber den Anschlusstreffer zum 4:1. Als wir 5 Minuten sp├Ąter das n├Ąchste Gastgeschenk mitgebracht hatten und der Anschlusstreffer fiel, entwickelte sich ein richtiger Pokalfight. Die Heimmannschaft versuchte weiterhin alles spielerisch zu l├Âsen und erarbeitete sich dadurch auch ein paar Chancen, um das Spiel noch spannender zu machen. Aber am Ende bringen wir es ins Ziel und erreichen somit das POKALFINALE. Nochmal gro├čen Dank an die Zw├Ânitzer f├╝r die tolle Organisation und die Atmosph├Ąre auf dem Sportplatz. Ab jetzt heisst es volle Konzentration auf das anstehende Derby am Samstag!

Noch mehr ├╝ber uns!